Heidi Neff - Der Zauber meiner Bilder

Beim Malen lasse ich mich auf den “künstlerischen Prozess“ ein, entdecke Kreativität, Phantasie, mein Durchhaltevermögen und finde Zugang zu meiner ursprünglichen Kraft. Immer wieder ist dies ein lebendiger, spannender, manchmal auch anstrengender oder einfach wohltuender Prozess.

 

Die Techniken, mit denen ich arbeite, sind vielfältig. Ich benutze Pinsel, Spachtel, Folien, Schwämme oder einfach die Hände. Ich zerzause die Farben, gebe impulsiv neue Töne hinzu, lasse andere wieder in den Hintergrund treten. Dadurch entstehen meist viele verschiedene Farbschichten. Der Ausflug in die Welt der Farben und Formen beginnt intuitiv und ist meistens geprägt von Einflüssen spannender Reisen auf allen Kontinenten. Dadurch entstehen immer wieder neue Eindrücke.

 

Die meisten meiner Bilder haben keine Titel. Sie lassen bewusst Raum für eigene Interpretationen des Betrachters. Die Palette der Stimmungen, welche die Bilder ausstrahlen, reichen von pastellener Sanftheit über leuchtende Heiterkeit bis hin zu ekstatischen Farbexplosionen. „Man darf nicht etwas malen wollen, man muss es einfach werden lassen.“ Das ist der Zauber meiner Bilder.

Heidi Neff bei der Arbeit im Atelier